Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Home / Krankheiten / Wie man eine undichte Blut-Hirn-Schranke repariert & heilt

Wie man eine undichte Blut-Hirn-Schranke repariert & heilt

Blut-Hirn-Schranke reparieren heilen
Kuebi = Armin Kübelbeck, and for the brain: Patrick J. Lynch, Blood-brain barrier 02, CC BY 3.0

Wie die Darmbarriere ist die Blut-Hirn-Schranke mit einer Schicht von Zellen ausgekleidet, die das Blut vom Gehirn trennen. Diese Barriere erlaubt nur wenigen Substanzen wie Sauerstoff, Hormonen und bestimmten Zytokinen die Durchreise, während andere blockiert werden.

Wenn diese Schutzschicht beeinträchtigt wird, ist das Gehirn anfällig für Schäden durch Chemikalien, Entzündungszytokine und Immunzellen. Dies kann Gehirnnebel (kognitive Dysfunktion), chronische Müdigkeit, Angst / Depression, neurodegenerative Erkrankungen und andere neurologische Zustände verursachen.

In diesem Beitrag wird deshalb näher auf die Möglichkeiten eingegangen, deine Blut-Hirn-Schranke zu schützen und zu reparieren, sowie auf die dazugehörigen Fragen, wie

  • Wie kann ich die Blut-Gehirn-Schranke reparieren?
  • Welche Rolle spielt meine Genetik?
  • Wie kann man die Blut-Hirn-Barriere schützen?
  • Welche Nahrungsergänzungsmittel können meine BHS stören?

eingegangen.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und mehr erfahren möchtest, dann lies den weiteren Artikel und stille deine Neugierde! 😉

Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis

Leaky Brain: undichte Blut-Hirn-Schranke – Teil drei einer dreiteiligen Serie

 

Wie man die Ursachen eines Leaky Brains beheben kann

1) Anti-Entzündungsdiät

Vermeide entzündliche Substanzen

Die Lektin-Vermeidung Diät ist eine Eliminationsdiät, die dir helfen hilft, Entzündungen zu reduzieren und Substanzen zu vermeiden, die dein Immunsystem triggern. Indem du die Entzündungen durch Lebensmittel reduzierst, reduzierst du die Entzündungen im ganzen Körper, einschließlich der Zytokine, die die Blut-Hirn-Schranke stören.

Die Vermeidung von Entzündungen durch Lebensmittel ist besonders wichtig, wenn du eine traumatische Hirnverletzung (Schädel-Hirn-Trauma) hast, da Hirnverletzungen direkt zu undichtem Darm führen können.

Die Blut-Hirn-Schranke ist ebenfalls durch die gleichen Tight-Junction-Proteine wie im Darm verschlossen. Diese werden auch durch das Protein Zonulin reguliert, was darauf hindeutet, dass sie durch Gluten gestört werden [Beleg, Beleg].

 

Vermeide kalorienreiche und fettreiche Diäten

Hochkalorische und fettreiche Diäten erhöhen den undichten Darm (leaky gut), wodurch LPS (ein bakterielles Toxin) in den Blutkreislauf gelangt [Beleg].

Ein undichter Darm schädigt auch die Blut-Hirn-Schranke [Beleg, Beleg].

 

2) Normalisiere deinen Blutzucker

Hoher Blutzucker erhöht den oxidativen Stress und die Entzündungen, die die Perizyten abtöten und ein leaky brain verursachen [Beleg, Beleg].

 

3) Meide Infektionen und Giftstoffe

Infektionen und Toxine schädigen die Blut-Hirn-Schranke. Es ist daher wichtig, diese Infektionen entsprechend abzutöten und zu beseitigen.

 

4) Reduziere Stress

Stress induziert einen undichten Darm und induziert eine allgemeine Entzündung [Beleg].

Darüber hinaus aktiviert akuter Stress die Gehirn-Mastzellen, welche proinflammatorische Zytokine absondern, die die BHS stören [Beleg].

 

5) Schlaf und zirkadianer Rhythmus

Chronischer Schlafmangel verringert den Glukosetransport über die BHS, erhöht die Entzündung und beeinträchtigt die Durchlässigkeit der Blutgefäße [Beleg].

 

6) Gesunde Gehirnzirkulation

Eine schlechte Zirkulation des Gehirns reduziert die Menge an Sauerstoff und Nährstoffen, die dem Gehirn zur Verfügung stehen. Dies erhöht den oxidativen Stress. Wenn oxidativer Stress in den Gliazellen und Perizyten erhöht ist, schädigt er die Blut-Hirn-Schranke und die Tight Junctions [Beleg, Beleg].

 

7) Homocystein reduzieren

Hohe Homocysteinwerte unterbrechen die Tight-Junction-Funktion und verursachen eine BHS-Dysfunktion [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

8) Reduziere dein Glutamatlevel

Glutamat ist ein wichtiger Neurotransmitter und der häufigste im Gehirn. Eine Überstimulation von Glutamat-Rezeptoren im Gehirn baut jedoch die Blut-Hirn-Schranke ab [Beleg, Beleg].

Im Gehirn ist Glutamat im Gleichgewicht mit GABA vorhanden. Defekte in den Enzymen (GAD), die Glutamat in GABA umwandeln, wie bei Autoimmunangriffen, erhöhen die Glutamatspiegel.

 

Reduziere Glutamat

Typischerweise überschreitet Glutamat im Blut nicht die Blut-Hirn-Schranke. Viele Menschen mit einer undichten Blut-Hirn-Schranke können jedoch als Reaktion auf freies Glutamat aus Lebensmitteln typische Gehirn Symptome haben.

Mit Ausnahme von Mononatriumglutamat sind die meisten Nahrungsmittel, die reich an Glutamat sind, ebenfalls reich an histaminähnlichen Substanzen, so dass unklar ist, ob diese Reaktion vom Glutamat oder den histaminähnlichen Substanzen kommt.

 

Blockierende Glutamat-Rezeptoren

Substanzen, die die Glutamatrezeptoren blockieren, wie Memantine, werden zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen eingesetzt, die auch hohe Glutamatspiegel und eine undichte Blut-Hirn-Barrieren beinhalten [Beleg]. Dazu gehören Alzheimer, vaskuläre Demenz und die Parkinson-Krankheit.

 

9) Gewicht verlieren (wenn übergewichtig)

Eine durch Fettleibigkeit induzierte Entzündung verursacht auch Probleme in der Blut-Hirn-Schranke (BHS) [Beleg].

Es ist daher wichtig, Gewicht zu verlieren, um die undichte Blut-Hirn-Schranke zu reparieren.

 

Nahrungsergänzungen, die helfen können, die Blut-Hirn-Schranke zu reparieren

Es gibt mehrere Ergänzungen, die mit der Reparatur der Bluthirnschranke verbunden sein können:

 

1) Acetyl-L-Carnitin

Acetyl L-Carnitin (ALCAR) schützt die Mitochondrien in den Zellen [Beleg].

Wenn Mitochondrien beschädigt werden, dringen gefährliche Sauerstofftypen in die Zellen aus und zerstören sie. ALCAR hilft, die BHS zu reparieren, indem es den durch die oxidative Schädigung verursachten Mitochondrienzerfall umkehrt [Beleg].

Acetyl-L-Carnitin kannst du hier kaufen.

 

2) Alpha-Liponsäure

Alpha-Liponsäure verhindert das Eindringen von Immunzellen in das Gehirn und die Schädigung der BHS durch die Zellen bei Ratten mit experimenteller allergischer Enzephalomyelitis [Beleg].

Liponsäure stabilisiert die Blut-Hirn-Schranke und schützt die Integrität der Blutgefäße durch eine Reduzierung von oxidativem Stress [Beleg, Beleg].

Alpha-Liponsäure kannst du hier kaufen.

3) Alpha-GPC

Alpha-Glycerophosphocholin oder Alpha-GPC erhöht den Spiegel des Neurotransmitters Acetylcholin [Beleg].

Bei Ratten führt die Behandlung mit GPC in einer Dosis von 150 / kg pro Tag zu einer teilweisen Umkehr der Veränderungen der BHS, die durch eine Schädigung der Hirngefäße verursacht werden [Beleg].

Alpha-GPC kannst du hier kaufen.

 

4) Angelica (Dong Quai) Extrakte

Bei Ratten mit einer schweren Form des Hirnschlags, die eine Gehirnblutung beinhaltet, reduzierte eine Behandlung mit einer aus Angelica sinensis extrahierten Komponente, dem Z-Ligustilid, die Hirnschwellung und verstärkte die Blut-Hirn-Schranke [Beleg].

Angelica kannst du hier kaufen.

 

5) Astragalus

Astragalus wird oft in chinesischen Kräuterheilmitteln verwendet. Forscher haben herausgefunden, dass die Injektion eines Astragalus-Extrakts durch IV an Ratten, die einen Schlaganfall erlitten haben, die Blut-Hirn-Schranke im Vergleich zur Kontrollgruppe der Tiere verstärkte [Beleg].

Astragalus, kombiniert mit Ligustrazin, erhöhte das Niveau der Proteine, die für die BHS-Stärke verantwortlich sind, wie Occludin und Claudin, und verringerte MMP9 [Beleg].

Astragalus kannst du hier kaufen.


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

6) Astaxanthin

Astaxanthin verringert die Entzündung bei Verletzungen [Beleg].

Es wurde gezeigt, dass Astaxanthin entzündliche Moleküle abbaut und die Blut-Hirn-Schranke bei Ratten mit Hirnblutungen schützt [Beleg].

Astaxanthin kannst du hier kaufen.

 

7) Apigenin

Apigenin ist eine natürlich in Pflanzen vorkommende Farbverbindung. Verabreichung von Apigenin in der Dosierung von 20 mg / kg bei Ratten, die an Hirnverletzungen und Blutungen im Gehirn litten, blockierten Entzündungsproteine (TLR4 und Zytokine) und erhöhte die Tight Junction-Proteine [Beleg].

Apigenin kannst du hier kaufen.

 

8) B12-B6-Folatmischung

Die Behandlung mit der Mischung aus Vitamin B12, Vitamin B6 und Folat bei Patienten mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen führte zu einer stärkeren BHS und verbesserte den allgemeinen Gesundheitszustand [Beleg].

Vitamin B Komplex kannst du hier kaufen.

 

10) Berberin

Bei Mäusen mit experimenteller Enzephalomyelitis und Mäusen mit Hirnverletzungen blockierte die Behandlung mit Berberin die Aktivität von MMP9 und reduzierte die Entzündungen [Beleg, Beleg].

Berberin kannst du hier kaufen.

 

11) Bittere Melone

Bittermelonenkomplex (Momordica charantia) schützt die Blut-Hirn-Schranke (BHS) vor Störungen durch eine fettreiche Ernährung [Beleg].

Bei Mäusen, die mit viel Fett gefüttert wurden, verhinderte bitterer Melonenextrakt Lecks in der Gehirnbarriere und eine übermäßige Aktivität der Immunzellen im Gehirn und verringerte die Konzentration entzündlicher Proteine [Beleg].

Bittere Melone kannst du hier kaufen.

 

12) Butyrat

Natriumbutyrat, das Mäusen mit Hirntraumatas verabreicht wurde, kehrte die Abnahme der Konzentration der BHS-Proteine Occludin und ZO-1 um und verhinderte eine Schädigung der Nervenzellen [Beleg].

Butyrat wird oft von Bakterien im Darm produziert [Beleg].

Bei gesunden Mäusen schwächte der Mangel an notwendigen butyratproduzierenden Bakterien im Darm die Blut-Hirn-Schranke [Beleg].

Wenn keimfreie Mäuse (gesunde Mäuse, die vorher überhaupt keine Bakterien im Darm hatten) diese Bakterien später erhalten, wird ihre BHS stärker [Beleg].

Butyrat kannst du hier kaufen.

 

13) Chlorogensäure

Chlorogensäure kommt in grünen Kaffeebohnen vor [Beleg].

Die Injektion von 3 bis 30 mg / kg Chlorogensäure bei Ratten mit experimentellem Schlaganfall verringerte die Spiegel von MMP-2 und MMP-9 [Beleg].

Chlorogensäure kannst du hier kaufen.

 

14) Citicolin

Die Injektion von 400 mg / kg Citicolin in Mäuse mit traumatischer Hirnverletzung (Schädel-Hirn-Trauma ) verstärkte die BHS und reduzierte teilweise die Hirnschwellung [Beleg].

Citicolin kannst du hier kaufen.

 

15) Kollagen

Es ist bekannt, dass Kollagen (Typ IV) für die Struktur und Funktion der Zellen der Blut-Gehirn-Schranke von Bedeutung sind [Beleg].

Kollagen kannst du hier kaufen.

 

16) Curcumin

In einer zellbasierten Studie erhöhte Curcumin die Konzentration der Tight-Junction-Proteine in den Hirngefäßzellen von Mäusen. Diese Erhöhung schützte sie vor Verletzungen [Beleg].

In einem Modell der Hirnhirnverletzung bei Ratten reduzierte Curcumin die Hirnschwellung und verhinderte die Störung der BHS durch Erhöhung des antioxidativen Proteins Nrf2 [Beleg].

Es wurde berichtet, dass Curcumin im Nanopartikelformat den Zustand der BHS besser verbessert als herkömmliches Curcumin [Beleg].

Curcumin kannst du hier kaufen.


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

17) Vitamin D3

Vitamin D3 schützt die BHS, indem es das Level der BHS-Proteine Occludin, Claudin-5 ZO-1 und MMP9 erhöht [Beleg].

Eine Vitamin-D-Supplementierung scheint schützend zu sein, wenn die Blut-Hirn-Schranke aufgrund einer Entzündung durch eine fettreiche und kalorienreiche Diät unterbrochen ist [Beleg].

Vitamin D3 kannst du hier kaufen.

 

18) Ellagsäure

Ellagsäure verringerte die Durchlässigkeit von Blut-Hirn-Schranke bei Ratten mit traumatischer Hirnverletzung [Beleg].

Ellagsäure kannst du hier kaufen.

 

19) Fischöl

Fischöl in der Dosis von 15 ml / kg (EPA, DHA) bei Ratten mit Hirnverletzung machte die BHS stärker, verringerte die Schädigung der Gliedmaßen und blockierte MMP9 [Beleg].

Fischöl kannst du hier kaufen.

 

20) Ginseng

In einem Modell des ischämischen Schlaganfalls bei Ratten verstärkte die aus Ginseng extrahierte Chemikalie Ginsenosid R1 die nach einem Schlaganfall geschwächte Blut-Hirn-Schranke [Beleg].

Aus Ginseng gewonnene Chemikalien konnten auch die Entwicklung neuer Nervenzellen nach einem Schlaganfall bei Ratten unterstützen [Beleg].

Ginseng kannst du hier kaufen.

 

21) Goji-Frucht

Bei Mäusen verhinderte die Vorbehandlung mit einem Goji-Fruchtextrakt (10 mg / kg / Tag), bevor sie einen Schlaganfall erlitten, das die BHS leckte und verringerte eine Entzündung der Gliazellen [Beleg].

Goji-Frucht kannst du hier kaufen.

 

22) Wasserstoff

Ratten, die zu Schlaganfall und Bluthochdruck neigen, erhielten wasserstoffreiches Wasser [Beleg].

Bei Tieren, die mit wasserstoffreichem Wasser behandelt wurden, wurden weniger BHS Lecks beobachtet, und die MMP 9-Konzentration war niedriger, was auf eine Verbesserung des Zustands der BHS hindeutet [Beleg].

 

23) Süßholz

Glycyrrhizin, eine aktive Komponente von Lakritz, schützte die BHS vor Schäden bei Ratten mit Hirnverletzung, indem es die Entzündungsproteine TNF-α, IL-1β und IL- 6 blockierte [Beleg].

Es blockiert auch das Protein HMGB1, von dem angenommen wird, dass es traumatische Schäden im Körper verursacht [Beleg].

Süßholz kannst du hier kaufen.

 

24) Lycopin

Bei Ratten mit Hirnblutungen führte die Behandlung mit Lycopin zu einer geringeren Schädigung der BHS, schützte die Nervenzellen vor dem Zelltod und verminderte die Hirnschwellung [Beleg].

Lycopin kannst du hier kaufen.

 

25) Myoinositol

Myoinositol ist ein Molekül, das für die Gehirnfunktion wichtig ist. Es kann zu Teil die Blut-Hirn-Schranke passieren [Beleg].

Es stellte auch die korrekte Funktion der BHS bei Ratten mit experimentellem Diabetes wieder her [Beleg].

Myoinositol kannst du hier kaufen.

 

26) Magnesium

Bei Ratten mit Sepsis (schwere und lebensbedrohliche bakterielle Infektion) stellte Magnesiumsulfat in den Muskeln die BHS wieder her und verhinderte Gehirnschwellungen bei Ratten, die an Sepsis erkrankten [Beleg].

Es machte auch die BHS stärker bei trächtigen Ratten mit hohem Blutdruck [Beleg].

Magnesiumsulfat könnte auch direkt einer Schädigung der durch Injektion von Mannitol bei Ratten induzierten BHS entgegenwirken [Beleg].

Magnesium schützte die BHS von Ratten auch bei traumatischen Hirnverletzungen und hohem Blutzucker [Beleg, Beleg].

Magnesium kannst du hier kaufen.


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

27) Melatonin

Melatonin blockiert MMP9, ein Enzym, das eine undichte Blut-Hirn-Schranke verursacht [Beleg].

In einer zellbasierten Studie schützte eine Melatonin-Vorbehandlung die Blutgefäßzellen in Rattenhirnen vor Entzündungs-Molekülen [Beleg].

Es ist bekannt, dass Melatonin entzündungshemmend ist, und es wird häufig zur Behandlung von Hirnerkrankungen eingesetzt [Beleg].

 

28) Methylenblau

Methylenblau verringerte das Ausmaß der Schädigung der BHS, indem es die Produktion von Stickstoffmonoxid blockierte [Beleg].

Methylenblau kannst du hier kaufen.

 

29) Olivenblatt-Extrakt

Olivenblatt-Extrakt in den Dosierungen von 50 mg / kg bis 100 mg / kg pro Tag reduzierte die BHS-Permeabilität und Hirnschwellung bei Ratten mit Hirnschlag [Beleg].

Olivenblatt-Extrakt kannst du hier kaufen.

 

30) Oxalacetat

Oxalacetat nimmt Glutamat auf, ein Molekül, das wichtig für die Gehirnfunktion ist, aber auch das Gehirn schädigt, wenn es zu viel davon gibt [Beleg].

In einem Rattenmodell der Hirnblutung schützte Oxalacetat die BHS, indem es Glutamat daran hindert, die BHS und das Gehirn zu schädigen [Beleg].

 

31) Parthenolid (Mutterkraut)

Bei Ratten mit Hirnarterienblockade schützte das chemische Parthenolid die BHS, indem es den Gehalt von entzündlichem Proteinen senkte und das Niveau des BHS-Proteins Claudin-5 erhöhte [Beleg].

Parthenolid aus Mutterkraut kannst du hier kaufen.

 

32) Progesteron

Progesteron senkte die Entzündung und unterstützte die BHS bei Ratten nach einer Hirnverletzung [Beleg].

 

33) Pterostilben

Pterostilben ist eine Komponente der Blaubeere [Beleg].

Die Behandlung von Mäusen nach einem Schlaganfall mit Pterostilben in der Dosierung von 10 mg / kg schützt vor der Schädigung der BHS und einer Hirnschwellung durch eine Verringerung der Konzentration von gefährlichen Sauerstofftypen [Beleg].

Pterostilben kannst du hier kaufen.

 

34) Resveratrol

Resveratrol ist ein Antioxidans [Beleg].

Es stabilisiert die Blut-Gehirn-Schranke und schützt sie vor Schäden [Beleg].

Bei Ratten schützte Resveratrol die BHS durch erhöhte TIMP-1 Spiegel, was die Aktivitäten von MMP9 reduziert [R].

Bei Ratten mit der Alzheimer-Krankheit blockierte Resveratrol die MMP9-Aktivitäten und erhöhte das Niveau von Claudin-5, wodurch die BHS gestärkt und vor der Zerstörung geschützt wurde [Beleg].

Resveratrol kannst du hier kaufen.

 

35) Rosmarinsäure

Rosmarinsäure schützt gegen Durchlässigkeits-Schäden der Blut-Hirn-Schranke bei diabetischen Ratten nach einem Schlaganfall durch die Senkung der Entzündung [Beleg].

Rosmarinsäure kannst du hier kaufen.

 

36) Shilajit

Shilajit reduzierte bei Ratten mit Hirntrauma die BHS-Schädigung und die Hirnschädigung insgesamt [Beleg].

Shilajit kannst du hier kaufen.

 

37) Selen

Selen verringerte die BHS-Schädigung während der Anfälle bei Baby-Ratten, insbesondere bei männlichen Ratten [Beleg].

Selen kannst du hier kaufen.


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

38) Sulforaphan

Wird Sulforaphan an Ratten vor der Einleitung eines Schlaganfalls verabreicht, verhindert es die Zerstörung der Blutgefäße im Gehirn und der BHS durch eine Erhöhung der Menge der antioxidativen Proteine Nrf2 und HO-1 [Beleg, Beleg, Beleg].

Sulforaphan reduzierte auch die BHS-Dysfunktion, indem es die Entzündungs-Proteine reduzierte [Beleg].

Sulforaphan kannst du hier kaufen.

 

39) Ursolsäure

Ursolsäure ist eine Pflanzenkomponente. Bei Ratten mit Blutungen im Gehirn blockierte es gefährliche Sauerstoffspezies und verhinderte durch diesen Mechanismus den Tod von Nervenzellen und BHS-Schäden [Beleg].

Ursolsäure kannst du hier kaufen.

 

Ergänzungen, die unter bestimmten Umständen die Gehirnbarriere stören können

Andrographis

Andrographis / Andrographolide zerstören die Schicht von Hirn-Blutgefäßzellen, wenn sie in die Zellkultur hinzugefügt werden [Beleg].

 

L-Arginin

L-Arginin kann die Blut-Hirn-Schranke dazu zwingen, sich zu öffnen [Beleg].

 

Nikotin

Nikotin macht die Blut-Hirn-Schranke weniger stark, indem es die Blut-Gehirn-Schranken-Proteine, die für die Aufrechterhaltung der Blut-Hirn-Barriere verantwortlich sind, neu zusammenführt [Beleg].

 

Zink

Zink ist eine beliebte Ergänzung. Bei Ratten führte eine chronische Zinkbehandlung jedoch zu einer Zunahme von Krämpfen [Beleg].

 

Leaky Brain & die genetische Empfindlichkeit

Manchmal werden Blutbarriere-Probleme durch Infektionen verursacht. Manchmal ist es aber auch eine Kombination aus Genetik und der Umwelt/ Umgebung.

Die Schlüssel-Gene, die die Blut-Hirn-Schranke beeinflussen, sind:

  • Matrix-Metalloproteinasen (MMPs)
  • Gewebeinhibitoren von Metalloproteinasen (TIMPs)
  • Tight-Junction-Proteine
  • Gene, die oxidativen Stress kontrollieren
  • Gene, die Entzündung und Anfälligkeit für Autoimmunität steuern

Es gibt möglicherweise keine direkte Studie, die die Auswirkungen jedes Gens, SNPs oder Mutation auf die Stärke der Blut-Hirn-Schranke testet. Wir können jedoch die Bedeutung dieser SNPs aus den Genfunktionen und ihrer Assoziation mit verschlechterten Gehirnerkrankungen / Verletzungsergebnissen bei Menschen ableiten.

 

Matrix Metalloproteinasen

MMP2

Zum Beispiel sagen die MMP2-Genvarianten (SNPs) in gewissem Ausmaß den möglichen Schaden voraus, der dem Gehirn durch einen ischämischen Schlaganfall zugefügt wird [Beleg, Beleg].

 

MMP9

Diese MMP9 SNPs sind stark mit Adipositas assoziiert [Beleg, Beleg]:

  • RS3787268
  • RS3918241
  • RS3918242

 

MMP13

Ein SNP einer anderen Matrix-Metalloproteinase, MMP13, war mit einer Erkrankung assoziiert, die das Risiko einer Störung der Blut-Hirn-Schranke und eines Schlaganfalls erhöhte – Leukozytose [Beleg]:

  • rs2252070

 

TIMPs

TIMP2 – Menschen mit einer Variante des MMP-Inhibitors TIMP2, -261G / A, haben ein erhöhtes Blutungsrisiko im Gehirn [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

Tight Junction Proteine

Claudin-5

Claudin-5 ist ein Tight-Junction-Strukturprotein. Es ist wichtig für BHS-Stärke. Varianten in diesem Gen sind mit Risiken verschiedener Krankheiten verbunden.

Zum Beispiel wurde die Hypothese aufgestellt, dass Varianten von CLDN5, die zusammen mit dem HLA-DQB1-Gen (dem Zöliakie-Gen) vererbt werden, zu Schizophrenie führen [Beleg].

Dies wurde durch eine weitere Studie unter der chinesischen Bevölkerung bestätigt. Es wurde gezeigt, dass ein SNP von CLDN5, rs10314, mit einem erhöhten Schizophrenie-Risiko assoziiert ist [Beleg].

 

P-Glykoprotein

Ein weiteres Bluthirnschranken-Protein, das P-Glykoprotein, transportiert notwendige Chemikalien durch die Blut-Hirn-Schranke und schützt sie vor unerwünschten Molekülen, da es selektiv ist [Beleg].

ABCB1 ist ein Gen, das für die Produktion von P-Glykoprotein verantwortlich ist. Das T3435-Allel dieses Gens war bei Japanern mit einem erhöhten Risiko für eine Major Depression assoziiert [Beleg].

 

Oxidative Stress-Gene

NOS3

Bei Neugeborenen kann NOS3 in den Zellen, die das Blutgefäß im Gehirn auskleiden, Nervenschäden aufgrund von Sauerstoffmangel während der Geburt (hypoxisch-ischämische Enzephalopathie) lindern [Beleg].

Dies ist eine Erkrankung einer Blut-Hirn-Schranken-Störung.

rs2070744 scheint die APGAR-Werte signifikant zu beeinflussen (ein Maß für die kindliche Gesundheit), wobei das C-Allel mit einem schlechteren Ergebnis assoziiert ist [Beleg].

rs1800779 und rs1799983 sind nicht mit dem Unterschied in der hypoxisch-ischämischen Enzephalopathie assoziiert.

Jedoch wurde rs1800779 mit Leukoaraise nach einem ischämischen Schlaganfall assoziiert [Beleg].

 

SOD1

Mutationen in SOD1 sind mit familiärer ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) verbunden [Beleg].

Darüber hinaus haben Mäuse, die eine defekte SOD1-Funktion aufweisen, dieselbe durchlässige Blut-Hirn-Schranke, Blut-Rückenmark-Barrieren und neurovaskuläre Einheiten wie ALS-Patienten [Beleg].

 

PON1

Das A-Allel von rs662 hat eine höhere enzymatische Aktivität als das G-Allel, was das Risiko einer Herzerkrankung senkt [Beleg].

Diese Variante ist mit einer Leukoaraiosis (Läsionen der weißen Substanz) nach einem Schlaganfall verbunden, die mit einem verschlechterten leaky brain („undichtes Gehirn“) nach einem Schlaganfall in Verbindung gebracht werden kann [Beleg].

 

Gene, die Entzündung und Anfälligkeit für Autoimmunität steuern

ApoE4

ApoE4 fördert die Störung der Blut-Hirn-Schranke, während ApoE2 und ApoE3 die Blut-Hirn-Schranke schützen [Beleg, Beleg].

ApoE4 aktiviert einen Entzündungsweg in den Perizyten, der die Tight Junctions zerstört, während ApoE2 und ApoE3 diesen Weg unterdrücken [Beleg].

Es überrascht nicht, dass ApoE4 auch mit der Alzheimer-Krankheit in Verbindung steht [Beleg].

 

Alpha 2-Makroglobulin (A2M)

Das C (Minor) -Allel von A2M rs669 SNP ist mit einem erhöhten Risiko für Parkinson und Alzheimer verbunden [Beleg, Beleg].

Darüber hinaus ist es mit einem erhöhten Komplikationsrisiko verbunden, das auf die Behandlung mit dem Gewebeplasminogenaktivator (tPA) folgt [Beleg].

Dies sagt auch das Ergebnis eines post-ischämischen Schlaganfalls voraus [Beleg].

 

IL-5RA

rs2290608 GG ist mit Leukoaraise nach einem ischämischem Schlaganfall verbunden [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

Medikamente, die helfen, die Blut-Hirn-Schranke zu schützen und zu reparieren

Glukokortikoid (Steroid)

Gegenwärtig ist die einzige konventionelle Therapie zur Verbesserung der Integrität der Blut-Hirn-Schranke Glukokortikoide (Behandlungen mit synthetischem Kortison) [Beleg].

Glucocorticoide sind in der Regel die Behandlung von Autoimmunerkrankungen.

In einer zellbasierten Studie erhöhte Glucocorticoid das Dexamethason TIMP1, Occludin, Claudin-5 und andere entzündungshemmende Proteine, die zur Reparatur der BHS beitragen [Beleg, Beleg, Beleg].

 

MMP-Inhibitoren

GM6001, auch bekannt als Ilomastat oder Galardin, ist ein Breitband-Inhibitor von Matrix-Metalloproteinasen [Beleg].

Bei Mäusen mit experimenteller Autoimmunenzephalomyelitis (EAE) (einem multiplen Sklerose-Modell) stoppten 4 mg GM6001 die Entwicklung der Krankheit [Beleg].

Eine weitere Gruppe synthetischer MMP-Inhibitoren, BB-1101 und BB-94, half ebenfalls, die Schädigung der BHS bei Mäusen zu beheben, deren Blut-Hirn-Barriere durch Lipopolysaccharid (ein bakterielles Toxin) geschädigt wurde [Beleg].

 

Angiotensin

Bei Ratten mit einer Verletzung der Gehirn-Blutgefäßen, die mit einem Protein, das an der Aktivität der Blutgefäße beteiligt ist, behandelt wurden, schützte Angiotensin Ang (1-7) deren BHS [Beleg]

Ang (1-7) blockierte MMP9 und erhöhte die Konzentration von TIMP-1 bei Ratten mit einer Hirnverletzung und schützte die Blut-Hirn-Schranke vor mehr Schaden [Beleg].

 

Leaky Brain: undichte Blut-Hirn-Schranke – Teil drei einer dreiteiligen Serie

 

Haftungsausschluss

Die Meinungen in diesem Blog und die zitierten Referenzen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht zur Behandlung, Diagnose oder Verschreibung von Krankheiten oder Zuständen gedacht. Die Informationen können keinen Ersatz für die professionelle Beratung, Behandlung oder Diagnose durch ausgebildete und anerkannte Ärzte darstellen. Lasse dich in gesundheitlichen Fragen von einem Arzt beraten und verändere oder beende keine Behandlungen eigenständig. Ebenso solltest du keine Selbstmedikation durchführen, ohne vorher einen Arzt oder Apotheker konsultiert zu haben.

 

Was jetzt tun?

Überlege dir, ob du etwas mit deiner Blut-Hirn-Schranke machen möchtest oder lieber nicht. Wenn du dich entschieden hast, dann ziehe es durch. Gegebenenfalls solltest du immer Rücksprache mit deinem Arzt führen!

 

Empfehlenswerte weiterführende Literatur

Wenn du noch mehr zum Thema Blut-Hirn-Schranke und allem was dazu gehört erfahren möchtest, dann kann ich dir nur die unten aufgeführten Bücher empfehlen:

Viel Spaß beim Lesen!

Wenn du mich unterstützen möchtest, dann kannst du gerne über diesen Link bei Amazon Dinge kaufen, die du benötigst.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele!

Alles Liebe

Dein Daniel

 

P.S.: Wie hat dir der Beitrag gefallen? Was sagst du zur Blut-Hirn-Schranke, seiner Wichtigkeit und allem Drum herum? Hinterlasse mir gerne etwas Feedback… Ich freue mich darauf! :)

P.S.S: Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden. So hilfst du ihnen und mir, weil ohne Leser und Feedback macht das doch alles keinen Spaß… ;) Unter dem Beitrag findest du die Buttons zum Teilen! Wenn du mir helfen möchtest, dann teile es jetzt! Danke! :)

P.S.S.S.: Like jetzt die neue Facebook-Fanpage und hilf uns noch größer zu werden!

P.S.S.S.S.: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat oder du noch mehr möchtest, dann trage dich jetzt hier unten in meinem Crashkurs ein. Ich freue mich auf dich! :)


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann JETZT kostenlos anfordern!

Der kostenlose BIOHACKING CRASH-Kursbiohacking-crashkurs-3d-150x150

 Jetzt kostenlos anfordern und Du lernst kennen:
  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Jetzt hier kostenlos eintragen und Dein Leben für immer verändern!
 

WIE HAT DIR DIESER BEITRAG GEFALLEN?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Check Also

Natürliche Killerzellen NK-Zellen erhöhen-reduzieren-Wirkung-Krankheiten

Alles über natürliche Killerzellen und wie man sie erhöht und verringert

NK-Zellen (natürliche Killerzellen) gehören zu den Lymphozyten (Untergruppe der weißen Blutzellen oder Leukozyten). Sie sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

STOP! Verpasse nicht Deine Chance! Sichere Dir meine effektivsten Hacks für mehr Lebensqualität!

Trage Dich jetzt ein und erhalte zudem zahlreiche Geschenke!

Wir sind keine Spamer und Deine Daten sind absolut sicher!

In wenigen Wochen zu mehr Energie und Lebensfreude - Kostenloser CRASH-Kurs!

Jetzt kostenlos anfordern und Du bekommst sofort hocheffektive Hacks, die dein Leben um 180% verändern können. Kling übertrieben? Das dachte ich auch, bis ich es ausprobierte.
Unter anderem wirst du von folgenden Thematiken mehr erfahren:

  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Schließen!

Jetzt hier eintragen!

Trage jetzt hier deine Email-Adresse ein und sichere dir dein Gratis-Biohacking-Paket jetzt!

Deine Daten sind absolut sicher!