Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Home / BioHacking / Boswellia (Weihrauch): ein geniales Mittel gegen Entzündungen, Autoimmunität & Krebs + 17 weitere Wirkungen

Boswellia (Weihrauch): ein geniales Mittel gegen Entzündungen, Autoimmunität & Krebs + 17 weitere Wirkungen

Boswellia Weihrauch Wirkung-Vorteile-Nachteile-Dosis
GeoTrinity, Weihrauchmischung, CC BY 3.0

Boswellia ist eine große Pflanzengattung mit vielen verschiedenen Arten. Aus den Bäumen kann Boswellia-Harz, auch Weihrauch genannt, gewonnen werden.

Boswellia hat viele gesundheitliche Vorteile. Allen voran ist der starke entzündungshemmende Effekt. Zudem ist es hervorragend für den Magen und Darm, hilft bei Asthma und stärkt die kognitiven Funktionen

Der Extrakt aus diesem Kraut hat antibakterielle, antimykotische, antikarzinogene und antineoplastische Eigenschaften.

Wenn du jetzt noch mehr über Boswellia/ Weihrauch erfahren möchtest, dann lies jetzt hier weiter und sei gespannt, was dieses Kraut noch alles so kann…

Viel Spaß!

Einführung

Boswellia-Harze, auch Weihrauch genannt, werden aus Boswellia-Bäumen gewonnen. In den Stämmen der Bäume werden Schnitte gemacht, um ausströmenden Gummi zu produzieren, welcher als milchähnliches Harz erscheint und zu orange-braunem Gummiharz aushärtet [Beleg, Beleg].

Es gibt viele Boswellia-Arten und -Sorten, darunter der Boswellia sacra aus dem Oman und Jemen, der Boswellia carteri aus Ostafrika und China, der Boswellia frereana aus Somalia und der Boswellia serrata aus Indien.

Heute wird der meistgehandelte Weihrauch in Oman, Jemen und Somalia produziert [Beleg].

Als Weihrauch wird neben dem Boswellia-Harz auch der Rauch bezeichnet, der durch das Verbrennen des Harzes entsteht [Beleg]. Du kennst diesen angenehmen Geruch vielleicht aus der Kirche.

Boswellia-Harze wurden über die Jahrhunderte hinweg als heilkräftig angesehen [Beleg].

Seit der Antike wird Weihrauch in Afrika, China, Indien und im Nahen Osten zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten, insbesondere chronisch entzündlicher Erkrankungen, eingesetzt [Beleg].

Harze aus diesem Kraut werden traditionell zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und anderen entzündlichen Erkrankungen wie Morbus Crohn eingesetzt [Beleg].

Boswellia serrata ist eines der ältesten und wertvollsten Kräuter im Ayurveda [Beleg], und im indischen System der Medizin wurde es als entzündungshemmendes, antiarthritisches, antiproliferatives und analgetisches Mittel für die Behandlung verwendet.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird Weihrauch von B. carterii häufig als Mittel zur Verbesserung der Durchblutung und zur Linderung von Schmerzen eingesetzt [Beleg].

Boswelliasäuren wurden als die hauptsächlichen chemischen Komponenten in Kräuterextrakten identifiziert, die die entzündungshemmende Aktivität sicherstellen [Beleg].

Die moderne Medizin und Pharmakologie unterstützen stark die anti-arthritischen, entzündungshemmenden, blutfett-regulierenden, anti-atherosklerotischen, schmerzlindernden und leberschützenden Eigenschaften von Boswellia [Beleg].

Es hat eine entzündungshemmende Aktivität aufgrund der Fähigkeit, die Immunzytokinproduktion und Leukozyteninfiltration zu regulieren [Beleg].

Es wurde weiterhin gezeigt, dass Extrakte aus diesem Kraut antibakterielle, antimykotische, antikarzinogene und antineoplastische Eigenschaften besitzen [Beleg].

Boswelliasäuren liefern anti-neoplastische Aktivität durch ihre anti-proliferativen und Zelltod-induzierenden Eigenschaften in mehreren menschlichen Krebszelllinien, einschließlich Meningiomzellen, Leukämiezellen, Hepatomzellen, Melanomzellen, Fibrosarkomzellen, Kolonkrebszellen und Prostatakrebszellen [Beleg].

Boswellia-Harz hat zusätzlich eine analgetische und beruhigende Wirkung [Beleg, Beleg].

Inhalation und Konsum von Boswellia reduziert das Risiko von Asthma [Beleg] und die Harze dämpfen Gedächtnisdefizite [Beleg].

 

Dieses Boswellia-Produkt empfehle ich

Ich empfehle diesen Weihrauch, aus den folgenden Gründen:

  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Exzellente Qualität
  • Ohne Zusätze
  • 120 Kapseln – 4 Monatsvorrat
  • Schützt den Darm
  • Große entzündungshemmende Wirkung
  • Bekämpft Autoimmunerkrankungen
  • Exzellent für die Stimmung und Kognition
  • Großartig für Th1 dominante Typen
  • Wirkt anti-mikrobiell
  • Erhöht die Fruchtbarkeit
  • Antikrebs-Wirkung

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

20 gesundheitliche Vorteile & Wirkungen von Boswellia/ Weihrauch

1) Boswellia schützt den Magen-Darm-Trakt

Boswellia hat Wundheilungs-, Antiulkus- und Durchfallerkrankungen [Beleg, Beleg].

Boswellia serrata Oleo-Gummi-Extrakt (BSE), wirkt antioxidativ und schützt die intestinale Epithelbarriere vor Entzündungsschäden [Beleg].

Es war auch wirksam bei der Behandlung von chronischer Colitis mit minimalen Nebenwirkungen [Beleg].

Der Gummi-Harz von B. serrata verbessert Colitis ulcerosa bei Patienten mit 80-82% Remission [Beleg, Beleg].

Bei Ratten zeigte es entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen und hemmte Entzündungen bei akuter Kolitis [Beleg].

  1. serrata Gummi Harz Extrakt (BSE) verhindert Durchfall und normalisiert die Darmmotilität bei Nagetieren, ohne die Transitgeschwindigkeit bei Kontrolltieren zu verlangsamen [Beleg].

Eine orale Therapie mit Boswellia-Extrakt schwächte erheblich eine Magen-Darm-Ileum-Verletzung bei Ratten ab [Beleg].

Eine Studie zeigte keine Überlegenheit dieses Krautes gegenüber dem Placebo bei Patienten mit Morbus Crohn [Beleg].

 

2) Weihrauch ist vorteilhaft bei Asthma

Boswellia wurde traditionell wegen seiner Wirkung auf das Atmungssystem geschätzt und wurde in Dampfinhalationen, Bädern und Massagen zur Behandlung von Husten, Katarrh, Bronchitis und Asthma eingesetzt [Beleg].

Weihrauchsäuren, die in Weihrauch gefunden werden, sind für die Hemmung der Leukotrien-Biosynthese verantwortlich und können daher die Entzündung bei vielen chronischen Entzündungskrankheiten wie Asthma reduzieren und verhindern [Beleg].

Gummiharz aus B. serrata verbesserte das Bronchialasthma bei 70% der Patienten, was durch das Verschwinden von körperlichen Symptomen und Anzeichen wie Atemschwierigkeiten, zischenden Lungengeräuschen und der Anzahl der Attacken deutlich wurde [Beleg].

 

3) Boswellia verbessert die kognitiven Funktionen

Von Boswellia wird traditionell angenommen, dass es das Lernen und das Gedächtnis verbessert [Beleg].

Junge Ratten, deren Mütter in der Schwangerschaft mit diesem Kraut behandelt wurden, zeigten eine Zunahme der Lernfähigkeit, des Kurzzeit- und Langzeitgedächtnisses und eine Zunahme des Volumens von Hippocampusneuronen und die Anzahl der synaptischen Verbindungen [Beleg].

In einem Temporallappen-Epilepsie-Rattenmodell verbesserte der Boswellia-Extrakt die Lernfähigkeit und beseitigte die negativen Auswirkungen von Anfällen auf die kognitive Funktion [Beleg].

  1. Papyrifera zeigten eine signifikante Verbesserung des visuospatialen Gedächtnisses bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) [Beleg].
  2. serrata verbesserte kognitive Ergebnisse bei Patienten mit diffuser axonaler Schädigung [Beleg].

In einem Mausmodell mit Mäusen mit traumatischer Hirnverletzung inhibierte das aus Boswellia-Harz isolierte Weihrauchacetat (IA) die Neurodegeneration im Hippocampus und übte einen positiven Effekt auf die kognitiven Fähigkeiten aus [Beleg].

Incesole Acetat schützt auch vor ischämischen neuronalen Schäden und Reperfusionsschäden bei Mäusen [Beleg].

 

4) Boswellia bekämpft Kopfschmerzen

Oral B. serrata reduziert die Intensität und Häufigkeit von Kopfschmerzen bei Patienten mit CCH (chronischer Clusterkopfschmerz) [Beleg].

 

5) Weihrauch könnte gegen Ängste und Depressionen vorteilhaft sein

Incensoleacetat (IA), ein Boswellia-Harzbestandteil, verursacht anxiolytisch-ähnliches und antidepressiv-ähnliches Verhalten bei Mäusen [Beleg, Beleg].

Incensole acetat (IA) zeigt bei Mäusen nach Verabreichung einer Einzeldosis eine antidepressiv wirkende Wirkung [Beleg].

 

6) Boswellia reduziert Entzündungen

Eine Mischung von Boswelliasäuren reduzierte die Lymphozytenproliferation, während höhere Konzentrationen hemmend waren [Beleg]. Diese Säuren erhöhen die Phagozytose der Makrophagen [Beleg].

Sie beeinflussen das zelluläre Abwehrsystem durch Hemmung der Produktion / Freisetzung von Zytokinen [Beleg].

Weihrauch hat sich als spezifischer Inhibitor von Leukotrienen erwiesen, der Entzündungen hemmt und das entzündete Gewebe schrumpfen lässt, das in vielen Fällen die Hauptursache für Schmerzen und Beschwerden ist [Beleg].

Klinische Studien zeigen Wirksamkeit bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen einschließlich rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Bronchialasthma. Nebenwirkungen sind nicht schwerwiegend im Vergleich zu modernen Medikamenten, die zur Behandlung dieser Krankheiten eingesetzt werden [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

7) Boswellia entlastet rheumatoide Arthritis

Boswelliasäuren zeigten eine 25-46% ige Ödemhemmung bei Ratten und Mäusen und zeigten in Tiermodellen eine 45-67% ige antiarthritische Aktivität [Beleg].

Die orale Verabreichung eines Boswellia serrata-Gummiharz-Extrakts (BSE) führte zu signifikant verringerten Spiegeln von Entzündungsmediatoren bei Ratten mit rheumatoider Arthritis [Beleg].

Klinische Versuche mit dem Gummi-Harz von diesem Kraut zeigten eine Verbesserung der Symptome bei Patienten mit Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis [Beleg].

Alle Patienten mit Osteoarthritis des Knies, die Boswellia erhielten, berichteten von einer Abnahme der Knieschmerzen, einer erhöhten Knieflexion und einer erhöhten Gehstrecke [Beleg, Beleg].

 

8) Weihrauch ist gut für das Zahnfleisch

Bei einer Plaque-induzierten Gingivitis verbesserte sich die Entzündung nach der Verwendung des Extrakts und des Pulvers von Weihrauch [Beleg, Beleg].

 

9) Boswellia reduziert die Brustgewebsdichte

Boswelliasäure hemmt Entzündungen und übt eine schützende Wirkung auf die Brüste aus. In Kombination mit Boswelliasäure reduzierten Betain und Myoinosit die Brustdichte signifikant [Beleg].

Boswelliasäure, Betain und Myoinositol reduzierten die Schmerzen in der Brust weiter und reduzierten die Größe des benignen Brusttumors [Beleg].

Es reduziert Volumen und Dimension des Fibroadenoms (benigner Brusttumor) ohne relevante Nebenwirkungen [Beleg].

 

10) Weihrauch schützt die Leber

  1. serrata-Extrakt hatte schützende Eigenschaften in der tierischen Leber [Beleg].

Nicht-alkoholische Fettleber (NAFLD) -Ratten, die mit Boswelliasäuren behandelt wurden, zeigten eine verbesserte Insulinempfindlichkeit und eine Verringerung des Leberindex und der Aktivitäten von Leberenzymen [Beleg].

Bei mit chronischer Hepatitis-assoziierter Fibrose in Mäusen verbesserte die kombinierte orale Verabreichung von Boswellia- und Salvia-Extrakten den Verlauf der Erkrankung [Beleg].

Parazit-Schistosom-Eier induzieren eine granulomatöse Entzündung der Leber, und Boswellia-Extrakt kann das durch Schistosome japonicum induzierte hepatische Granulom signifikant reduzieren [Beleg].

 

11) Boswellia lindert Schmerzen

Boswellia sacra hat schmerzlindernde Eigenschaften [Beleg].

  1. serrata hat die Schmerzschwelle und die Schmerztoleranz beim Menschen signifikant erhöht [Beleg].

 

12) Boswellia bekämpft Krebs

Boswelliasäuren sind potente Zelltodverursacher von Krebszellen [Beleg].

Boswellia reduziert die Zelllebensfähigkeit und induziert den Zelltod in menschlichen Brustkrebszellen, Blasenkrebszellen, Pankreaskrebszellen, hepatozellulären Karzinomen und kolorektalen Krebszellen, myeloischen Leukämiezellen, Neuroblastomzellen und Meningiom [B1, B2, B3, B4, B5, B6, B7, B8, B9, B10, B11, B12, B13].

Bei Mäusen verhinderte die orale Verabreichung dieser Säuren eine Darm-Tumorentstehung stärker als Aspirin [Beleg].

Die orale Verabreichung von Boswelliasäure hemmte das Wachstum von kolorektalen Krebstumoren bei Mäusen [Beleg] und das Wachstum von Magenkarzinomen bei Mäusen [Beleg].

Die Verabreichung von Boswelliasäure hemmte signifikant das aszitische und das feste Ehrlich-Tumorwachstum in Mäusen [Beleg].

Es war sehr wirksam bei der Unterdrückung des Tumorwachstums und der Metastasierung bei Mäusen [Beleg].

Boswellia serrata inhibierte die Invasion und Metastasierung von Pankreaskrebszellen und Brusttumorzellen [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

13) Weihrauch reduziert Hirnschwellungen

Ein ethanolischer Extrakt des Gummiharzes von B. serrata reduzierte das peritumorale Hirnödem um 22-48% [Beleg].

Bei Patienten mit malignem Gliom führte die Verabreichung von 3600 mg Boswelliaextract (60% Boswelliasäuren) 7 Tage vor der Operation zu einer Abnahme der Flüssigkeit um den Tumor auf durchschnittlich 30% bei 8 von 12 Patienten und der Hirnschaden nahm während der Behandlung weiter ab [Beleg].

  1. serrata reduzierte das radiotherapiebedingte Ödem bei 60% der Patienten [Beleg].

 

14) Boswellia ist kardioprotektiv

Boswellia carteri zeigte eine leichte kardioprotektive Wirkung und schwache antioxidative Aktivität bei Tieren mit einem Herzinfarkt [Beleg].

Weihrauch hat eine blutverdünnende Wirkung bei Ratten [Beleg, Beleg].

β-Boswelliasäure (β-BA) verbessert die Plasmakoagulationsparameter und schützt die Blutgefäße vor Verletzungen [Beleg].

 

15) Boswellia ist vorteilhaft bei Diabetes

Die orale Verabreichung von Boswellia glabra Blatt- und Wurzelextrakt senkte den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern. Kontinuierliche Anwendung verringerte den Blutzucker-, Cholesterin-, Triglycerid-, Harnstoff- und Kreatininspiegel sowie die Enzymaktivitäten [Beleg].

Die Verabreichung von Boswellia serrata bei diabetischen Ratten verringerte signifikant den Blutzuckerspiegel und verhinderte Komplikationen von Diabetes in den Nieren und der Leber [Beleg].

Boswellia-Extrakt verhinderte den Anstieg des Blutzuckerspiegels, verhinderte die Zerstörung der Pankreasinseln und die daraus folgende Hyperglykämie in einem Tiermodell des Typ-1-Diabetes [Beleg].

  1. serrata erhöhte die HDL-Spiegel im Blut signifikant, senkte die Cholesterol-, LDL-, Fructosamin-SGPT- und SGOT-Spiegel nach 6 Wochen bei Diabetespatienten signifikant [Beleg].

 

16) Weihrauch hat Anti-Adipositas-Eigenschaften

Boswellia-Extrakt in Mäusen reduziert die Ansammlung von Fett unter dem Bauch [Beleg].

 

17) Boswellia ist gut für die Haut

Die Verwendung einer Creme mit Boswelliasäuren auf der Gesichtshaut führt zu einer signifikanten Verbesserung der Lichtalterung, der taktilen Rauheit und der feinen Linien, der erhöhten Elastizität und der verminderten Sebumausscheidung [Beleg].

Boswellia serrata Extrakt wirkt beruhigend auf irritierter Haut, reduziert Rötungen und Irritationen und erzeugt einen gleichmäßigen Hautton [Beleg].

Boswelliasäure (AKBA) ist ein wirksames topisches Mittel, um Gesichtslinien zu erweichen und die Haut zu entspannen [Beleg].

Bei Patienten mit Psoriasis, Schuppen und Erythem verbesserte sich alles durch eine Creme mit Boswelliasäuren [Beleg].

In einer Routine-Toxizitätsstudie zeigten Boswellia-Harz und AKBA eine mäßige bis geringe Toxizität auf der Haut [Beleg].

 

18) Weihrauch stärkt das Immunsystem

Die Boswellia serrata-Fraktion verstärkt die Makrophagenaktivierung [Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

19) Boswellia bekämpft Krankheitserreger

Boswellia carterii und Boswelli adalziellii zeigten antimikrobielle Aktivität gegen verschiedene Mikroorganismen wie Pilze, grampositive und gramnegative Bakterienstämme [Beleg, Beleg].

 

Boswellia bekämpft Viren

Boswellia serrata gum resin zeigte im Labor eine antivirale Aktivität gegen das durch Stechmücken übertragene Chikungunyavirus (CHIKV) und das vesikuläre Stomatitisvirus [Beleg].

 

Boswellia bekämpft Bakterien

Boswelliasäure (AKBA) verhindert und reduziert die Biofilmbildung durch Staphylococcus aureus und Staphylococcus epidermidis [Beleg].

AKBA zeigte eine hemmende Wirkung auf verschiedene getestete Mundhöhlenpathogene [Beleg].

 

Boswellia bekämpft Protozoen

Es zeigte sich, dass Diterpene dieses Krauts aktiv gegen die Schlafkrankheit induzierende Trypanosoma brucei und die Malaria-induzierende Plasmodium falciparum wurden [Beleg].

 

Boswellia bekämpft Pilze

Die Boswellia-Arten (B. carteri und B. papyrifera) bekämpften Pilze und B. rivahas zeigte die beste Wirkung gegen Candida albicans [Beleg].

 

20) Boswellia kann die männliche Fruchtbarkeit steigern

Die orale Verabreichung von Weihrauch erhöhte sowohl die Spermienmotilität als auch die Spermiendichte bei erwachsenen männlichen Ratten, erhöhte die Fruchtbarkeit und erhöhte die Anzahl von Implantationen und lebensfähigen Föten bei Frauen [Beleg].

In einer anderen Studie wurde jedoch gezeigt, dass Boswellia-Rauch das FSH, LH und Testosteron senkt, Spermienzahl, Beweglichkeit und Geschwindigkeit verringert und Spermienanomalien erhöht [Beleg, Beleg]. Es kann jedoch argumentiert werden, dass diese Effekte von den Chemikalien stammen, die im Rauch gefunden werden, und nicht von der Pflanze selbst.

 

Die optimale und empfohlene Dosierung

Boswellia wird im Allgemeinen als Kapsel, Tablette oder Rinde-Dekokt (Abkochung) oral eingenommen [Beleg].

Chemische Bestandteile der ätherischen Öle unterscheiden sich aufgrund der Unterschiede in Klima, Erntezeit, Lagerbedingungen, geographischer Herkunft der Harze und Herstellungsverfahren stark [Beleg].

Der Hauptbestandteil von Weihrauch ist Öl (60%). Es enthält Mono- (13%) und Diterpene (40%), sowie Ethylacetat (21,4%), Octylacetat (13,4%) und Methylanisol (7,6%) [Beleg].

Die empfohlene Dosierung für entzündliche oder asthmatische Erkrankungen beträgt 300-400 mg des standardisierten Extrakts (enthaltend 60% Boswelliasäuren) dreimal täglich [Beleg].

 

Nebenwirkungen von Boswellia

Weihrauch hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen gezeigt und gilt als sicher [Beleg].

Die entzündungshemmende Wirkung von Boswellia verursacht im Gegensatz zu vielen entzündungshemmenden chemischen Wirkstoffen keine negativen Auswirkungen auf den Blutdruck, die Herzfrequenz, die Atmung oder andere autonome Reaktionen, und das Harz hat eine bemerkenswert geringe Toxizität [Beleg].

Das Gummiharz dieses Krauts ist in der Liste der sicheren Substanzen enthalten und seine Verwendung wird von der US Food and Drug Administration (USFDA) als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen [Beleg].

Eine orale (90 Tage) Toxizitätsstudie mit wiederholter Gabe von Boswellia serrata wurde an Ratten durchgeführt, und Boswellia war relativ sicher bis zu einer Dosis von 500 – 1000 mg / kg. Es wurden keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit beobachtet [Beleg, Beleg].


Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150
.
 

Bioverfügbarkeit von Boswellia

Mehrere Studien weisen darauf hin, dass Boswellia eine sehr schlechte Bioverfügbarkeit und Absorption aufweist [Beleg, Beleg, Beleg].

Die Plasmaspiegel von Boswelliasäuren waren nur nachweisbar, wenn es mit einer fettreichen Mahlzeit eingenommen wurde [Beleg].

 

Weitere interessante Artikel zu anderen spannenden Dingen:

 

Weitere interessante Fakten

Das Ethanol-Extrakt von Boswellia carteri Harz enthält 7 Boswelliasäuren [Beleg].

Die vier wichtigsten Boswelliasäuren, die in Weihrauch vorkommen, sind β-Boswelliasäure (BA), Acetyl-β-Boswelliasäure (ABA), 11-Keto-β-Boswelliasäure (KBA) und 3-O-Acetyl-11-keto- β-Boswelliasäure (AKBA), die für die Hemmung proinflammatorischer Enzyme verantwortlich sind [Beleg].

11-Keto-β-Boswelliasäure ist die wirksamste entzündungshemmende Komponente des Harzes und blockiert selektiv die Leukotrien-Biosynthese durch Hemmung der 5-Lipoxygenase-Aktivität [Beleg].

AKBA hat sich als wirksam gegen eine Vielzahl von entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis, Bronchialasthma, chronische Kolitis, Colitis Ulcerosa (Colitis ulcerosa), Morbus Crohn (CD) und Krebs erwiesen [Beleg].

Neben Boswelliasäuren haben zusätzliche aus Weihrauch isolierte Triterpensäuren (d. H. Spiral-, lupeolische und Robinsäuren) das entzündungshemmende Potential [Beleg].

 

Empfehlenswerte Boswellia-Produkte zum Kaufen

Beim Kauf von Boswellia ist abgesehen von deinen Vorlieben nichts weiter zu beachten. Natürlich solltest du dir einen vertrauenswürdigen Händler suchen, mit dem du vielleicht schon früher gute Erfahrungen gemacht hast. Grapefruit kannst du separat als extrahierte Pille oder als Extrakt kaufen. Oder du kannst dir hochwertigen schwarzen Tee kaufen und das Theflavin darüber konsumieren. Das hängt von deiner Vorliebe ab.

Alles Liebe

Dein Daniel

 

P.S.: Wie hat dir der Beitrag gefallen? Was hältst du von Boswellia? Hinterlasse mir gerne etwas Feedback… Ich freue mich darauf! :)

P.S.S: Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden. So hilfst du ihnen und mir, weil ohne Leser und Feedback macht das doch alles keinen Spaß… ;) Unter dem Beitrag findest du die Buttons zum Teilen! Wenn du mir helfen möchtest, dann teile es jetzt! Danke! :)

P.S.S.S.: Like jetzt die neue Facebook-Fanpage und hilf uns noch größer zu werden!

P.S.S.S.S.: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat oder du noch mehr möchtest, dann trage dich jetzt hier unten in meinem Crashkurs ein. Ich freue mich auf dich! :)


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann JETZT kostenlos anfordern!

Der kostenlose BIOHACKING CRASH-Kursbiohacking-crashkurs-3d-150x150

 Jetzt kostenlos anfordern und Du lernst kennen:
  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Jetzt hier kostenlos eintragen und Dein Leben für immer verändern!
 

WIE HAT DIR DIESER BEITRAG GEFALLEN?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Check Also

Sekretin: Definition, Funktion, Wirkungen, Risiken, Verwendung

Sekretin: Definition, Funktion, Wirkungen, Risiken, Verwendung

Sekretin ist ein Hormon, das die Verdauung verbessert und gleichzeitig den Magen und Darm schützt. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

STOP! Verpasse nicht Deine Chance! Sichere Dir meine effektivsten Hacks für mehr Lebensqualität!

Trage Dich jetzt ein und erhalte zudem zahlreiche Geschenke!

Wir sind keine Spamer und Deine Daten sind absolut sicher!

In wenigen Wochen zu mehr Energie und Lebensfreude - Kostenloser CRASH-Kurs!

Jetzt kostenlos anfordern und Du bekommst sofort hocheffektive Hacks, die dein Leben um 180% verändern können. Kling übertrieben? Das dachte ich auch, bis ich es ausprobierte.
Unter anderem wirst du von folgenden Thematiken mehr erfahren:

  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Schließen!

Jetzt hier eintragen!

Trage jetzt hier deine Email-Adresse ein und sichere dir dein Gratis-Biohacking-Paket jetzt!

Deine Daten sind absolut sicher!