Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Home / Anleitungen / Blutdruck natürlich senken und anheben

Blutdruck natürlich senken und anheben

Blutdruck senken erhöhen messen-Stickoxid-Stickstoffoxid
Solaris2006, Digital Blood Pressure Monitor, CC BY-SA 3.0

Vom Blutdruck hat jeder schon einmal gehört. Doch was ist der Blutdruck überhaupt und warum ist er so wichtig. In diesem Beitrag erfährst du unter anderem das und auch, wie du deinen Blutdruck natürlich senken oder erhöhen kannst.

Freue dich also auf den Artikel, in dem das Thema Blutdruck, und die dazugehörigen Fragen, wie

  • Wie kann ich den Blutdruck messen?
  • Was sind optimale Blutdruckwerte?
  • Was sind mögliche Ursachen eines zu hohen Blutdrucks?
  • Welche Nachteile hat ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck?
  • Warum ist Stickoxid so wichtig für einen optimalen Blutdruck
  • Wie kann ich meinen Blutdruck senken?
  • Was steigert meinen Blutdruck?

näher beleuchtet werden.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und mehr erfahren möchtest, dann lies den weiteren Artikel und stille deine Neugierde! 😉

Viel Spaß!

Was ist der Blutdruck

Der Blutdruck (BP) ist der Druck des zirkulierenden Blutes an den Wänden der Blutgefäße. Der Blutdruck wird ohne weitere Angaben verwendet und bezieht sich normalerweise auf den Druck in großen Arterien des systemischen Kreislaufs. Der Blutdruck wird gewöhnlich in Form des systolischen Drucks (maximal während eines Herzschlags) über dem diastolischen Druck (Minimum zwischen zwei Herzschlägen) ausgedrückt und in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) über dem umgebenden atmosphärischen Druck gemessen [Beleg].

 

Bedeutung des Blutdrucks

Der Blutdruck ist neben Atemfrequenz, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und Körpertemperatur eines der Lebenszeichen [Beleg].

 

Blutdruck messen

Traditionell wurde der Blutdruck nicht-invasiv mit einem Quecksilberröhren-Blutdruckmessgerät oder einem Aneroid-Messgerät gemessen, das nach wie vor allgemein als der Goldstandard für die Genauigkeit von Auskultationsmessungen gilt [Beleg]. In jüngerer Zeit sind andere halbautomatisierte Methoden üblich geworden, hauptsächlich aufgrund von Bedenken hinsichtlich potenzieller Quecksilbertoxizität [Beleg], obwohl auch die Kosten und die Benutzerfreundlichkeit diesen Trend beeinflusst haben [Beleg]. Frühe automatisierte Alternativen zu Quecksilberröhren-Blutdruckmessgeräten waren oft sehr ungenau, aber validierte Geräte ermöglichen eine durchschnittliche Differenz zwischen zwei standardisierten Leseverfahren von 5 mm Hg oder weniger und einer Standardabweichung von weniger als 8 mm Hg [Beleg] [Beleg].

Heute wird der arterielle Druck am häufigsten über ein Blutdruckmessgerät gemessen, das die Höhe einer Quecksilbersäule oder eines Aneroid-Messinstruments verwendet, um den Blutdruck durch Auskultation zu reflektieren [Beleg]. Die gebräuchlichste automatisierte Blutdruckmessmethode basiert auf der sogenannten „oszillometrischen“ Methode [Beleg]. Blutdruckwerte werden im Allgemeinen in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) angegeben, obwohl Aneroid- und elektronische Geräte kein Quecksilber enthalten [Beleg].

Den Druck invasiv zu messen, indem die Arterienwand durchdrungen wird, um die Messung durchzuführen, ist viel seltener und gewöhnlich auf eine Krankenhausumgebung beschränkt [Beleg].

Der Blutdruck wird durch das Herzzeitvolumen, den gesamten peripheren Widerstand und die arterielle Steifheit beeinflusst und variiert in Abhängigkeit von der Situation, dem emotionalen Zustand, der Aktivität und dem relativen Gesundheitszustand. Auf kurze Sicht wird der Blutdruck durch Barorezeptoren reguliert, die über das Gehirn wirken, um das Nerven- und endokrine System zu beeinflussen [Beleg].

 

Optimale Blutdruckwerte

Der normale Ruhe-Blutdruck bei einem Erwachsenen beträgt etwa 120 Millimeter Quecksilbersäule (16 kPa) systolisch und 80 Millimeter Quecksilbersäule (11 kPa) diastolisch, abgekürzt „120/80 mmHg“ [Beleg].

Ein niedriger Blutdruck wird als Hypotonie bezeichnet, und der Druck, der konstant hoch ist, ist Bluthochdruck. Beide haben viele Ursachen und können plötzlich auftreten oder von langer Dauer sein. Langfristige Hypertonie ist ein Risikofaktor für viele Krankheiten, einschließlich Herzerkrankungen, Schlaganfall und Nierenversagen. Langfristige Hypertonie ist häufiger als Langzeit-Hypotonie, die oft wegen der seltenen Überwachung und das Fehlen von Symptomen unentdeckt bleibt [Beleg].

 

Mögliche Ursachen eines Bluthochdrucks

Oxidativer Stress im Körper kann Bluthochdruck verursachen [Beleg]. Einer der Schlüsselregulatoren des Blutdrucks und der Organperfusion ist der vaskuläre Widerstand, eine Abnahme des Durchmessers des Blutgefäßes aufgrund eines erhöhten sympathischen Antriebs und / oder eine verminderte Produktion von Vasodilatatoren. Dies bewirkt einen erhöhten Blutdruck stromaufwärts und einen reduzierten Blutfluss stromabwärts der Verengung.

 

Nachteile eines unausgeglichenen Blutdrucks

Gefäßsystemprobleme sind mit Arterienerkrankungen, Venenerkrankungen, Blutgerinnseln, Aortenaneurysma und fibromuskulärer Dysplasie assoziiert [Beleg].

 

Stickoxid und Blutdruck

Stickoxid ist ein Gas, das natürlich vom Körper produziert und im Blut transportiert wird. Es sagt quasi deinen Blutgefäßen, dass sie sich erweitern sollen und somit der Blutdruck sich senkt [Beleg].

Physiologische Stimuli und Rezeptor-vermittelte Agonisten wie Bradykinin, Östrogen und Acetylcholin wirken auf Endothelzellen, um die Produktion von NO (Stickoxid) zu erhöhen. Das lokal produzierte NO diffundiert in die vaskulären glatten Muskelzellen der Gefäßwand, wo es mehrere sekundäre Signalwege aktiviert (durch Aktivierung der Guanylatcyclase und direkte S-Nitrosylierung der Cysteinreste) [Beleg]. Die Kolonisierung durch spezifische orale Bakterien kann zu unserer NO-Homöostase beitragen, indem Nitrit und Stickoxid bereitgestellt werden [Beleg].

 

Stickoxid steigern und hemmen

Da Stickoxid eine so wichtige Rolle in Bezug auf deinen Blutdruck spielt, werde ich dir im Folgenden Möglichkeiten aufzeigen, mit denen du dein Stickstoffoxid steigern kannst und damit deinen Blutdruck reduzierst und wie du dein Stickoxid hemmen kannst.

 

Wie du dein Stickoxid (Stickstoffoxid) erhöhen und steigern kannst

Alle unten aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

  • Ornithin [B]
  • Citrulin [B, B]
  • Arginin [B, B, B] (umstritten) [B]
  • Theanin [B]
  • Traubenkernextrakt [B, B, B, B, B, B]
  • Quercetin [B, B, B]
  • Kreatin [B, B, B, B]
  • Ginseng [B, B, B, B, B, B]
  • Essen Nitritine [B, B, B]
  • Vitamin C, Allicin und Alliin [B]
  • Aufgabe [B, B, B, B, B]
  • Lachen [B]
  • Sonnenlicht [B]
  • Pycnogenol [B, B, B, B]
  • Capsaicin [B, B, B, B]
  • CoQ10 [B, B, B, B, B]
  • Kurkumin [B]
  • Niacin [B, B, B]
  • Rohkakao [B, B, B]
  • Icarrin [B, B, B]
  • a-MSH (fördert die Vasodilatation durch Verstärkung der NO-Bildung) [B]
  • Omega 3 [B, B, B, B]
  • Resveratrol [B, B, B]
  • LLLT [B]
  • Cordyceps (umstritten) [B, B, B]
  • Adropin [B]
  • Pramracetam [B]
  • Schlaganfall (ich empfehle das nicht) [B]
  • IL-6 [B]
  • Ferninfrarot [B]
  • Sildenafil (Viagra) [B]

Alle gerade aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

 

Stickstoffoxid Inhibitoren

Die folgenden Dinge können dein Stickstoffoxid hemmen. Alle unten aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

  • GDNF [B]
  • a-MSH (hemmt iNOS) [B]
  • Moringa oleifera [B]
  • Melatonin [B]
  • Löwenmähne [B]
  • Ronopterin [B]
  • Methylenblau [B]

Alle gerade aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

 

Vorbehalte bezüglich Stickstoffoxid

Steigendes NO kann zu einer Verringerung der Gallenblasenleerung führen [Beleg].

 

Blutdruck reduzieren und steigern

Wenn ich neue Ergänzungen versuche, überwache ich meinen Blutdruck, HRV, Herzfrequenz und SpO2.

 

Wie du einen Blutdruck sonst noch reduzieren kannst

Alle unten aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

  • Glycin [B, B ]
  • Vagusnervstimulation [B, B]
  • Thioredoxin (kehrt die Hypertonie vollständig um) [B]
  • Magnesium [B]
  • CoQ10 [B]
  • Curcumin [B, B, B, B]
  • Kalium [B]
  • Zimt [B]
  • Vitamin E [B, B]
  • Basil [B]
  • Katzenkralle [B]
  • Ingwer [B]
  • Selleriesamen [B]
  • Leinsamen [B]
  • Knoblauch [B, B]
  • Vitamin B6 [B]
  • Weißdorn [B]
  • Theanin [B]
  • Kardamom [B]
  • Französisch Lavendel [B]
  • Ginseng [B]
  • Olivenöl [B]
  • Maca (bei Frauen) [B]
  • Olivenblatt-Extrakt [B]
  • Safran [B]
  • Melatonin [B, B]
  • Rhodiola Rosea [B]
  • BH4 [B, B]
  • Gamma-MSH [B]
  • Lavendel (wenn für Fußmassagen verwendet) [B]
  • Quercitin [B, B]

Alle gerade aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

 

Was deinen Blutdruck erhöhen kann

Alle unten aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

  • Zucker (besonders Fructose) [B, B]
  • Koffein (kurzlebig) [B]
  • SAMe (stimulierender BHMT-Weg, der NA erhöht)
  • Kreatin [B]
  • Semax (persönlich)
  • Salz [B]
  • Methylenblau [B]
  • P5P (diese Form von B6, anekdotisch)
  • Tyrosin (reduziert es bei akutem Stress, kann es aber auch erhöhen) [B, B]
  • BDNF-Injektion [B]

Alle gerade aufgeführten Mittel kannst du hier erwerben!

 

Stabilisierung deines Blutdrucks

Die folgenden Dinge können deinen Blutdruck stabilisieren.

  • BPC-157 [B]

 

Unklarer Forschungstand

Bei den folgenden Ansätzen fehlt es noch an klareren Forschungsergebnissen um eindeutig sagen zu können, in wie fern sie den Blutdruck beeinflussen.

  • Neuronen modulieren das Wachstum von Blutgefäßen [Beleg].
  • Erhöhte Nahrungsaufnahme, die in mehreren Ländern weltweit als eine Initiative zum Ausgleich einer Hypothyreose empfohlen wird, scheint die Blutdrucksenkung durch eine erhöhte NO3-Aufnahme in der Nahrung nicht zu beeinträchtigen [Beleg].
  • Viele kardiovaskuläre Erkrankungen, einschließlich Herzinsuffizienz und Myokardinfarkt, sind mit Veränderungen der kardialen autonomen Funktion assoziiert [Beleg].
  • Kirschkonzentrat kann bestimmte Variablen der vaskulären Funktion modulieren [Beleg].
  • Der erhöhte oxidative Stress bei Diabetes fördert die iNOS-Hochregulation, die BH4-Oxidation und folglich die iNOS-Entkopplung, was den oxidativen / nitrosativen Stress weiter verstärkt [Beleg] [Beleg].
  • Die Pathogenese von pulmonaler Hypertonie (PH), Adipositas, Hypertonie und kardiovaskulären Erkrankungen ist mit Defekten der NO-Signaltransduktion verbunden, was auf eine Rolle kommamenaler oraler Bakterien (Mikrobiom) für die Entwicklung von PH durch die Bildung von Nitrit, NO und anderem bioaktivem Stickstoffoxid hindeutet [Beleg].
  • Die intrazelluläre Akkumulation von cGMP in Kardiomyozyten führt zu einer negativen Inotropie, möglicherweise aufgrund einer verminderten Ca2 + – Reaktionsfähigkeit des Myofilaments und verstärkter Relaxation [Beleg] [Beleg].
  • Es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass oxidative und nitrosative Stressfaktoren den Übergang von der adaptiven zur maladaptiven Hypertrophie modulieren [Beleg].
  • NOS im Herzen schützt vor Herzrhythmusstörungen durch Myokardinfarkt [Beleg].

 

Was jetzt tun?

Überlege dir, ob du deinen Blutdruck optimieren möchtest oder lieber nicht. Wenn du dich entschieden hast, dann mache es einfach. Gegebenenfalls solltest du immer Rücksprache mit deinem Arzt führen!

 

Empfehlenswerte weiterführende Literatur

Wenn du noch mehr zum Thema Blutdruck senken beziehungsweise erhöhen erfahren möchtest, dann kann ich dir nur die unten aufgeführten Bücher empfehlen:

Viel Spaß beim Lesen!

Blutdruck-Messgeräte findest du hier!

Und:

Wenn du mich unterstützen möchtest, dann kannst du gerne über diesen Link bei Amazon Dinge kaufen, die du benötigst.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Ziele!

Alles Liebe

Dein Daniel

 

P.S.: Wie hat dir der Beitrag gefallen? Was hältst du von diesem Artikel? Hast du Erfahrung damit? Hinterlasse mir gerne etwas Feedback… Ich freue mich darauf! :)

P.S.S: Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden. So hilfst du ihnen und mir, weil ohne Leser und Feedback macht das doch alles keinen Spaß… ;) Unter dem Beitrag findest du die Buttons zum Teilen! Wenn du mir helfen möchtest, dann teile es jetzt! Danke! :)

P.S.S.S.: Like jetzt die neue Facebook-Fanpage und hilf uns noch größer zu werden!

P.S.S.S.S.: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat oder du noch mehr möchtest, dann trage dich jetzt hier unten in meinem Crashkurs ein. Ich freue mich auf dich! :)


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann JETZT kostenlos anfordern!

Der kostenlose BIOHACKING CRASH-Kursbiohacking-crashkurs-3d-150x150

 Jetzt kostenlos anfordern und Du lernst kennen:
  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Jetzt hier kostenlos eintragen und Dein Leben für immer verändern!
 

WIE HAT DIR DIESER BEITRAG GEFALLEN?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Check Also

Blut-Hirn-Schranke reparieren heilen

Wie man eine undichte Blut-Hirn-Schranke repariert & heilt

Wie die Darmbarriere ist die Blut-Hirn-Schranke mit einer Schicht von Zellen ausgekleidet, die das Blut …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

STOP! Verpasse nicht Deine Chance! Sichere Dir meine effektivsten Hacks für mehr Lebensqualität!

Trage Dich jetzt ein und erhalte zudem zahlreiche Geschenke!

Wir sind keine Spamer und Deine Daten sind absolut sicher!

In wenigen Wochen zu mehr Energie und Lebensfreude - Kostenloser CRASH-Kurs!

Jetzt kostenlos anfordern und Du bekommst sofort hocheffektive Hacks, die dein Leben um 180% verändern können. Kling übertrieben? Das dachte ich auch, bis ich es ausprobierte.
Unter anderem wirst du von folgenden Thematiken mehr erfahren:

  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Schließen!

Jetzt hier eintragen!

Trage jetzt hier deine Email-Adresse ein und sichere dir dein Gratis-Biohacking-Paket jetzt!

Deine Daten sind absolut sicher!